Kenntnis von Aktivkohle

Seit Anfang Oktober 2015 können wir unseren Geschäftspartnern Luftmessungen anbieten. Mithilfe dieser Messung stellen wir fest, welche Konzentrationen bestimmter Komponenten in den Luftströmen vorhanden sind.

Darüber hinaus nutzen wir seit einiger Zeit gerne ein unterstützendes Partnerlabor in Deutschland. Dort können wir Kohlenanalysen durchführen. Diese Analysen dienen dazu, einen Einblick zu erhalten, inwieweit die Aktivkohle in den Filtern gesättigt ist und welche Komponenten abgefangen wurden. Die Ergebnisse dieser Analyse werden in einem übersichtlichen Bericht zusammengefasst und zurückgeliefert.

Mithilfe einer Kohlenanalyse und/oder einer Luftmessung können wir, je nach Wunsch des Kunden, einen angemessenen Rat geben bezüglich:
– Erfüllung von Emissionsnormen,
– Streben nach dauerhafter Geruchsreduzierung,
– Schutz von technischen Geräten und Maschinen,
– Verlängerung von Stehzeit der Aktivkohlefilter.

Alle möglichen Lösungen sind denkbar: Filterpatronen, Filterpaneele, Schüttladungen oder Säcke mit Aktivkohle, Granulat, 2 mm, 3 oder 4 mm Aktivkohle, wohl oder nicht imprägniert. Die Gegebenheiten einer Luftbehandlungsinstallation, die Wünsche unsere Partner und unsere Erfahrung legen fest, welche Kohlensorte als am besten geeignet erachtet wird.